Miles goes Electric

Voll unter Strom starten wir durch in die grüne eMobilität. Einige unserer Mitarbeiter fahren bereits elektrisch – wir finden das großartig. Dem Motto folgend „Es gibt nichts Gutes, außer man tut es“ haben wir nun auf dem Firmengelände neue PKW-Ladestationen installiert, aus denen feinster Öko-Strom fließt. Denn wir sind überzeugt: Die Welt verlangt deutlich nach mehr umweltbewusster Aktion.

Mit diesem Engagement folgen wir unserem ganzheitlichen Ökologie- und Nachhaltigkeitskonzept. Wir  möchten unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dabei unterstützen, Teil der so wichtigen Veränderungen hinsichtlich eines zukunftsorientierten Handelns zu werden. Deshalb freuen wir uns darüber, wenn sich künftig unsere Belegschaft zunehmend zu eMobility-Enthusiasten entwickelt, und wir helfen mit einem E-Firmenwagen zusätzlich dabei! Jede und jeder Umsteiger steckt womöglich mit dieser Entscheidung andere an. Gut so! Daher machen wir diesen aktiv gelebten Umweltschutz sichtbar: Die Ladestationen auf dem Gelände von Miles sind ein Anfang, auf den wir stolz sind. Denn sie zeigen täglich, wie einfach es sein kann, diesen Schritt hin zu mehr sauberer Luft zu unternehmen. Und nicht nur, dass eMobility einen wichtigen Beitrag dazu leisten wird, auch der Strom selbst stammt bei der Miles aus 100% Öko-Strom, also aus nachhaltiger Produktion.

 

Energiewende ohne Verkehrswende

Gleich zwei Ladestationen mit jeweils zwei 22 kW-Anschlüssen sättigen die hungrigen Batterien der Mitarbeiter-Fahrzeuge – ganz einfach während der Arbeitszeit. Und bequemer geht es kaum: Das Lade-Go erteilen die User ebenso bequem mit ihrem Mitarbeiterchip oder der App des Aufstellers wallbe. Diese smarte App informiert in Echtzeit über den Ladefortschritt.

 

Think green, act green – be green

Unsere Vision: eine Welt ohne Abgase! Unsere Hoffnung: viele, viele neue eMobilisten! Und weitere Unternehmen, die ebenfalls Ladestationen auf dem eigenen Parkplatz anbieten. Alles ganz einfach. Alles so gut für unseren Planeten.

Wann steigen Sie ein in die eMobilität?